Die Psychosoziale Kunsttherapie findet Anwendung, um das eigene Naturell zu erkennen und zu mobilisieren, das Selbstvertrauen, den Willen zur Veränderung und Selbststeuerung zu stärken, Ziele neu zu bewerten und sich in seinem ganzheitlichen Potenzial auszuleben.

Der künstlerische Ausdruck steht direkt mit dem individuellen Sein sowie persönlichen Lebensmotiven in Verbindung und bietet die Möglichkeit, persönliche Ressourcen und Selbstheilungskräfte zu mobilisieren sowie vielfältige Veränderungsprozesse anzuregen.

 

„Dieser jedem eigene Prozess führt zu einer spürbaren Wertschätzung gegenüber sich selbst.“ Ilona Wenzel

Sie ermöglicht Ihnen oder Ihrem Kind, sich selbst näherzukommen und aktiver, freudvoller und authentischer ihre individuellen Fähigkeiten zu leben.
Anregende, stützende kunsttherapeutische Interventionen können ebenso wie eine freie, eigenständige Gestaltungsweise als hilfreiche Bewältigungsstrategien erlebt werden. Die Themengebung richtet sich nach dem Prozess und der Befindlichkeit des Einzelnen.
Der strukturierte Ablauf, das Materialangebot, die angebotenen Themen sowie meine Arbeitshaltung als Kunsttherapeutin dienen dazu, den gemeinsam erarbeitenden Zielen mit Hilfe der Psychosoziale Kunsttherapie ein Stück weit näher zu kommen.

Die Selbstwirksamkeit wird innerhalb einer sicheren und vertrauensvollen kunsttherapeutischen Beziehung erlebt.
Diese Wahrnehmung seines Selbsts gilt es zu stärken und zu stabilisieren.
Sie oder Ihr Kind erkennen verborgene Gefühle und Emotionen und nehmen sie unmittelbar wahr.
Bewusst lernen Sie oder Ihr Kind einen differenzierten und achtsamen Umgang mit diesen Gefühlen und Emotionen.

August-Buxbaum-Anlage 6A, D-64287 Darmstadt

0176 71205072

Datenschutz

Impressum